Rasanter Fahrsport in Reken

Am 15. und 16. Juni 2019 findet auf der schmucken Anlage des Reit- und Fahrvereins Reken, Berge 12 ein ereignisreiches Fahrwochenende der Pferdefreunde statt. Eröffnet wird das Turnier am Samstagmorgen bereits um 7.30 Uhr durch die WBO-Prüfungen der Ein- und Zweispänner Pferde und Ponys, bevor am Nachmittag die Pferde und Ponys in der stärkeren Klasse A an den Start gehen. Gefordert werden hier Erfahrung und Fingerspitzengefühl in der Dressuraufgabe sowie beim Hindernisfahren. Während es bei der Dressuraufgabe für die fein herausgeputzten Gespanne um die korrekte Ausführungvon Hufschlagfiguren in den verschiedenen Gangarten geht, gilt es im Hindernisparcours enge Durchfahrten, spitze Winkel und spritzige Durchfahrten in möglichst kurzer Zeit ohne Fehler zu absolvieren. Die Prüfungen finden zeitgleich auf dem Dressurplatz bzw. dem Hindernisfahrplatz statt, für Aktion ist also immer gesorgt!

Am Sonntag sind die Fahrer ab 10.30 Uhr mit ihren vierbeinigen Freunden dann im Gelände gefordert: bei der rasanten Fahrt durch die nähere Umgebung sowie über die gesamte Anlage des Vereins mit der spektakulären Durchfahrt sowohl der Reithalle als auch des Wassergrabens zählt das richtige Tempo. Wer in der schnellsten Zeit fehlerfrei ins Ziel kommt, kann hier die gelbe Siegerschleife in Empfang nehmen.

Die Platzierung sämtlicher Prüfungen finden jeweils im Anschluss statt, die Kombinationsprüfung wird am Sonntag zum Ende der Veranstaltung durchgeführt.

Im Rahmen dieses Wochenendes beginnt für die Jugendlichendes Jahrgangs 2001 und jünger auch die Qualifizierung für den Nachwuchscup Münsterland. Um den Sonderpreis zu gewinnen, ist die Teilnahme an drei der ausgeschriebenen Turnierserie in Reken, Gescher (6. + 7. Juli), Epe (7. + 8. September) sowie Heiden (12. + 13. Oktober) erforderlich.

Etwa 90 Fahrer haben über 100 Pferde und Ponys für die 24 Prüfungen dieser Veranstaltung gemeldet! Die ersten Fahrer reisen bereits am Freitagabend an und übernachten auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins, um ausgeruht in das Turnier starten zu können. Mit einem Teilnehmerfeld in dieser Größenordnung hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet!Musste der Fahrertag im letzten Jahr mangels ausreichender Teilnehmerzahlen gar abgesagt werden, wird er in diesem Jahr aufgrund der hohen Nennungszahlen erstmalig an zwei Tagen ausgetragen! Dazu beigetragen hat sicherlich auch der im April dieses Jahres ausgetragene Schnuppertag. Hier konnten sich die Fahrer bereits die Gegebenheiten und Strecken in ungezwungener Atmosphäre anschauen und kostenlos auf der Anlage trainieren! So freuen sich die Veranstalter in diesem Jahr besonders, dass sich die viele Arbeit im Vorfeld einer solchen Veranstaltung doch umso mehr lohnt.

Die Küche zu Hause kann an beiden Turniertagen kalt bleiben, bieten die Fahrer des Vereins und ihre Helfer doch allerlei vom Grill sowie Kaffee und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.Herzliche Einladung an alle Fahrinteressierte und Pferdebegeisterte. Genauso herzlich willkommen sind natürlich alle, die sich einfach auf einen unterhaltsamen und spannenden Tag mit tollem Sport freuen.

Tabea Rekers startet erfolgreich in die Turniersaison

Tabea Rekers ist der Turnierstart mit ihrer Stute Black Pearl in die Saison geglückt.
In Werne eritt sie sich in einer  L-Dressur den 6. Platz und in einer Kandarren-L den 3. Platz.
Letztes Wochenende in Ottenstein war sie in der L-Dressur wieder 3. und die Kandarren- L hat sie gewonnen!

Heute sind die beiden in Heiden wieder in einer Kandarren-L-Dressur gestartet und könnten diese Prüfung wieder für sich entscheiden!

Herzlichen Glückwunsch für diese genialen Ergebnisse!

 

Sieg für Christian Eiling und Bienvenue

Christian hat am Freitag Abend mit Bienvenue das Auftaktspringen der U25-Reihe bei den Rosendorf Classics gewonnen. Als einziger Starter bewältigte er ein Punktespringen der Klasse M** mit Joker fehlerfrei und konnte sich mit einer zudem sehr schnellen Zeit über die Siegerschleife freuen.

Vereinsparty mit Vereinsmeister-Ehrung

Zu Beginn eines jeden Jahres richtet der Reit- und Fahrverein Reken für seine Mitglieder eine Vereinsparty aus, sozusagen als Dankeschön für die geleistete Arbeit in den zurückliegenden zwölf Monaten. Im schmucken Casino der neuen Reithalle ging es am ersten Februar-Samstag hoch her. Es wurde bis weit in die Nacht hinein gefeiert, wie die zweite Vorsitzende Gudrun Rekers feststellt: „Die Fete war wieder einmal granatenmäßig gut und die Stimmung supertoll. Viele der über fünfzig Anwesenden haben sich ihre Füße wund getanzt!“ Zur Eröffnung des Abends stand die Ehrung der Vereinsmeister Conny Zipfel (Fahrsport), Carmen Wietholt (Vielseitigkeit), Tabea Rekers (Dressur) und Christian Eiling (Springen) auf dem Programm. Die RFV-Champions des Jahres 2018 wurden mit glänzenden Pokalen und schwarz-rot-goldenen Ehrenschärpen ausgezeichnet -natürlich auch durch einen riesigen Applaus der Pferdefreunde! (hh)

S-Platzierung für Christian Eiling

Am vergangenem Wochenende konnte sich Christian seine 6. S-Platzierung sichern. Er startete mit Cést-ca beim Winterchampionat in Essen in einem mit 2000 € dotierten S-Springen mit Siegerrunde. Nach einem schnellen fehlerfreien 1. Umlauf (nur 4 Paare blieben hier fehlerfrei) ereilte ihn in der  mit 10 Startern stark besetzten Siegerrunde am letzten Hindernis, einer Mauer, das Pech: ein Stein fiel und mit einer auf Sicherheit gerittenen Zeit  landete er auf dem 6. Platz. Trotzdem ein schöner Abschluss vor der Winterpause.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!

Vereinsmeisterwertung 2017/18

Hier ist die Wertung der Vereinsmeisterschaft 2017/18. Bitte schaut einmal alle drüber, ob Ergebnisse fehlen und gibt mir dann Bescheid unter j.thiehoff@web.de!

 

Christian Eiling erfolgreich mit beiden Pferden!

Christian Eiling war die letzten Wochen wieder sehr erfolgreich unterwegs.
Mit Bienvenue eritt er sich in Essen-Byfang im Punkte L mit Joker den 1. Platz und in einem Springen der Klasse M* den 5. Platz.
Mit Cést-ca belegte er im Punkte L mit Joker Platz 6. und in einem M* – Springen mit Stechen Platz 2.
2 Wochen später in Lüdinghausen-Westrup belegte er mit C’est-ca in einem Youngster M* den 2. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

Christian Eiling erfolgreich im Springen unterwegs

Christian Eiling war ebenfalls die letzten Wochenenden mit seinen beiden Pferden erfolgreich unterwegs. Mit Bienvenue belegte er in Datteln im M*-Springen den 4. Platz und in Bochum den 1.Platz im L-Springen.  

Mit Cést-ca landete er in Bochum auf Platz 4. in einem M*-Springen. 

Zudem belegte er im Barrieren-S-Springen in Lastrup noch einen 9. Platz mit Cést-ca. 

Herzlichen Glückwunsch für diese grandiose Leistung! 

 

 

 

 

Tabea Rekers erneut erfolgreich im Viereck unterwegs

Tabea Rekers und ihre Stute Black Pearl waren die letzten beiden Wochenende wieder sehr erfolgreich unterwegs. In Heiden siegten die beiden in der Kandarren-L- Dressur mit einer 7,8 und in der Trensen-L belegten die beiden den 4. Platz. 

Man vergangenem Wochenende erritten die beiden wieder einen Sieg. Sie haben die Trensen-L mit einer 7,9 für sich entscheiden können.

Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Ergebnisse!

Grandiose Erfolge für Christian Eiling

Christian bekam die Genehmigung, beim internationalen Turnier für Nachwuchsreiter in Valkenswaard (einem FEI-Turnier) zu starten. Die Top international Arena mit einer Abmessung von 125 X 85 m, einem perfekten Boden, großen überdachten Tribünen auf 3 Seiten, einem perfekten Abreiteplatz und einer reibungslosen Organisation sowie reine Turnierstallungen für mindestens 500 Pferde waren schon beeindruckend, auch für seine Pferde. Christian startete im Feld der Jungen Reiter in einer MA und S*-Tour. Erstmals nicht für den RFV Reken, sondern für Deutschland. Die internationale Konkurrenz kam von allen Kontinenten: Australien, USA, Mexiko, Argentinien, China, Katar, Japan, Ägypten und natürlich aus vielen europäischen Ländern.

Jeweils eine Qualifikationsprüfung am Freitag und Samstag und das hoch dotierte Finale am Sonntag verlangten den Pferden und den Reitern eine Menge ab. Am Freitag schaffte er trotz eines gerissenen Zügels vor dem letzten Sprung noch eine Platzierung als 5-ter mit Bienvenue (spektakulär, wie er kurz vor dem Sprung noch den Restzügel auffischte). Im Finale am Sonntag konnte er beide Pferde platzieren: mit Cést-ca wurde er 7. und mit Bienvenue 12.

Am vergangenen Wochenende startete er in Bochum-Stiepel: hier konnte er bei 8 Starts drei goldene, drei silberne und eine weiße Schleife ergattern: Sieg und zweiter im Punkte L mit Joker, Sieg und zweiter im M-Springen mit steigenden Anforderungen, Sieg und zweiter im L-Springen mit steigenden Anforderungen und ein dritter Platz mit C´est-ca im Großen Preis von Bochum, einem M-Springen mit Stechen. Die Siege errang er jeweils mit Bienvenue.