Rekener erfolgreich bei der Kreismeisterschaft in Borken

Bei der Kreismeisterschaft in Borken gingen am vergangenen Wochenende zwei Mannschaften an den start. In der E Tour starteten Ellen Ludewig, Helen Inholte, Leni Günther und Jan-Philipp Bargholz und wurden mit Platz 6 belohnt.
Einzelwertungen:

– Ellen Ludewig/Rico 4. E Dressur,
13. Vormustern
– Helen Inholte/Dream Carina 6. Vormustern, 6. E Springen und 14. Einzelwertung Meisterschaft
– Leni Günther/Askan 10. E Springen
-Jan-Philipp Bargholz/Burbon 12. E Springen

In der A Tour setzte sich die Mannschaft aus Hannah Determann, Nele Winzen, Mia Günther, Franziska Gerwert, Christian Eiling, Mirko Böckenhoff zusammen und wurden in der Gesamtwertung mit Plaz 4 belohnt.

Einzelwertungen:

– Hannah Determann/Janeiro 3. A Dressur
– Nele Winzen/Grafenstein 7. A Dressur

In der Kür 4. Platz:
Hannah Determann/Janeiro
Nele Winzen/Grafenstein
Mia Günther/Chaccovio
Franziska Gerwert/Chicochino

– Christian Eiling/Bienvenue 1. A Springen und 7. A Springen
– Mia Günther/Chaccovio 5. A Springen und Vizemeister Einzelwertung A Tour

Rekener Mannschaft erfolgreich in Haltern-Lippramsdorf

Auch in Lippramsdorf ging eine Mannschaft in der A-Dressur für uns an den Start. Es ritten Mia Günther (WN 7,6), Franziska Gerwert (WN 7,3), Rabea Feldkamp (WN 6,5) und
Ellen Ludewig (WN 7,0). Mit der Mannschaft wurden sie mit dem 4, Platz belohnt und in der Einzelwertung wurde Mia auch noch vierte.

Ellen Ludewig erritt sich mit Rico auch noch in der Dressurreiter A mit einer 7,5 einen 3. Platz.

Anke Rickhoff ging ebenfalls mit Highland Park in Lippramdorf an den Start. Sie erritt sich jeweils in beiden L-Dressuren eine Schleife. Am Samstag siegte sie mit einer 7,8 und am Sonntag belegte sie mit einer 7,4 Platz 4.

Herzlichen Glückwunsch an alle für diesen tollen Saisonabschluss.

Toller Saisonabschluss für Melina Bongard

Melina Bongard konnte sich mit Nacuma, beim Reitverein St. Georg Marl, den 2. Platz mit einer Wertnote von 7,8 in einer Dressurreiter E sichern und damit ihre aller erste Turniersaison beenden.
In Reken starteten die beiden das erste Mal und erzielten Platz 6 mit einer 7,2 in der Dressurreiter E und gewannen den Reiterwettbewerb mit einer 8,0.
Auch bei den vergangenen Turnieren lief es in den Dressurreiter E Prüfungen für die beiden ziemlich gut.
Sie erreichten Platz 3 in Gelsenkirchen-Scholven (7,5), Platz 6 in Heiden (7,4) und Platz 5 in Haltern-Lippramsdorf (7,7).

Herzlichen Glückwunsch!

Rekener Mannschaften erfolgreich in Heiden unterwegs

Am vergangenen Wochenende waren zwei Manschaften von uns auf dem Turnier in Heiden unterwegs.
In der Mannschaftsdressur Klasse E
gingen Jan Philipp Bargholz mit Burbon, Ellen Ludewig mit Rico, Helen Inholte mit Dream Carina
Und Leni Günther mit Askan
an den Start und belegten als Mannschaft Platz 3! In der Einzelwertung wurde Ellen Ludewig mit Rico mit der Note 7,6 vierte. Ellen ritt an diesem Wochenende auch noch eine Dressurreiter A Inder sie sich den
2. Platz Holte mit einer 7,7! 

Unsere zweite Mannschaft ritt eine Mannschaftsdressur der Klasse L!
Hier ritten Birgit Isselhorst mit Dream Varina, Hannah Determann mit Janeiro vS und Anke Rickhoff mit Highland Park sich auf Platz 3.
In der Einzelwertung wurde Anke Rickhoff mit Highland Park 7,0 vierte und Birgit Isselhorst mit Dream Varina 6,9 fünfte.
Außerdem wurde Anke Rickhoff mit Highland Park mit einer 7,7 in einer Dressurreiter L noch 2.

Herzlichen Glückwunsch an alles für diese Glanzleistung!

Christian Eiling erfolgreich mit seinen Pferden unterwegs

Christian startete am letzten Wochenende beim Turnier in Bochum-Stiepel. Hier gewann er mit Bienvenue nicht nur den Großen Preis der Sparkasse Bochum, sondern auch das Punkte-L-Springen mit Joker, das L-Springen mit Idealzeit sowie das L-Springen mit Fehler und Zeitwertung. Insgesamt 4 Starts und 4 Siege mit wertvollen Ehrenpreisen (unter anderem 450 € Reisegutscheine der TUI).

Am davor liegendem Wochenende sicherte er sich ebenfalls mit Bienvenue den 2. Platz in einem M-Springen  sowie eine S-Platzierung in Dortmund-West.

Beim internationalen FEI-Turnier (Longines Global Future Champions) in der Tops international Arena in Valkenswaard konnte er mit Cést-ca den 2. Platz in einem MA-Springen erreichen.

Herzlichen Glückwunsch !

19/07/2019 ; valkenswaard ; Valkenswaard 5 – GFC CSIP/Ch/J/YR/U25

Tabea Rekers in den letzten Wochen erfolgreich unterwegs

Tabea hat in den letzten Wochen in Dorsten eine Kreismeisterschafts Kandaren L geritten. Diese hat sie mit einer 7,8 GEWONNEN!

Des Weiteren hat sie eine sehr gute Ausbeute beim Borkener Pfingstturnier und deren 100-jähriges Bestehen erlangt. In der
Trensen L bekam sie eine 7,2 und somit Platz 4. Danach ritt sie
ihre allererste Kandaren L** Dressur. Hier wurde sie für ihren super Ritt mit einer 7,5 und Platz 2 belohnt!

Herzlichen Glückwunsch!

Jesse-Katharina Staab erfolgreich auf den Rekener Sommerturnier

Jesse-Katharina Staab ging auf unserem Sommerturnier am Freitagabend Ihre erste M-Dressur mit ihrer Stute Black Pearl für dieses Turnierwochenende. Dieser Start wurde direkt mit dem 6. Platz belohnt. In einer weiteren M-Dressur am Samstag wurde es der 3. Platz und der Sonntag toppte alles! Dort gewann sie die Dressurreiter-M mit einer 8,0!

Herzlichen Glückwunsch für dieses super Turnierwochenede in Reken!

Ein paar Wochen zuvor waren die beiden in Herne/Bochum-Gerthe unterwegs. Dort belegten sie in einer Dressurreiter-M den 4. Platz. Auch hierfür herzlichen Glückwunsch!

Rasanter Fahrsport in Reken

Am 15. und 16. Juni 2019 findet auf der schmucken Anlage des Reit- und Fahrvereins Reken, Berge 12 ein ereignisreiches Fahrwochenende der Pferdefreunde statt. Eröffnet wird das Turnier am Samstagmorgen bereits um 7.30 Uhr durch die WBO-Prüfungen der Ein- und Zweispänner Pferde und Ponys, bevor am Nachmittag die Pferde und Ponys in der stärkeren Klasse A an den Start gehen. Gefordert werden hier Erfahrung und Fingerspitzengefühl in der Dressuraufgabe sowie beim Hindernisfahren. Während es bei der Dressuraufgabe für die fein herausgeputzten Gespanne um die korrekte Ausführungvon Hufschlagfiguren in den verschiedenen Gangarten geht, gilt es im Hindernisparcours enge Durchfahrten, spitze Winkel und spritzige Durchfahrten in möglichst kurzer Zeit ohne Fehler zu absolvieren. Die Prüfungen finden zeitgleich auf dem Dressurplatz bzw. dem Hindernisfahrplatz statt, für Aktion ist also immer gesorgt!

Am Sonntag sind die Fahrer ab 10.30 Uhr mit ihren vierbeinigen Freunden dann im Gelände gefordert: bei der rasanten Fahrt durch die nähere Umgebung sowie über die gesamte Anlage des Vereins mit der spektakulären Durchfahrt sowohl der Reithalle als auch des Wassergrabens zählt das richtige Tempo. Wer in der schnellsten Zeit fehlerfrei ins Ziel kommt, kann hier die gelbe Siegerschleife in Empfang nehmen.

Die Platzierung sämtlicher Prüfungen finden jeweils im Anschluss statt, die Kombinationsprüfung wird am Sonntag zum Ende der Veranstaltung durchgeführt.

Im Rahmen dieses Wochenendes beginnt für die Jugendlichendes Jahrgangs 2001 und jünger auch die Qualifizierung für den Nachwuchscup Münsterland. Um den Sonderpreis zu gewinnen, ist die Teilnahme an drei der ausgeschriebenen Turnierserie in Reken, Gescher (6. + 7. Juli), Epe (7. + 8. September) sowie Heiden (12. + 13. Oktober) erforderlich.

Etwa 90 Fahrer haben über 100 Pferde und Ponys für die 24 Prüfungen dieser Veranstaltung gemeldet! Die ersten Fahrer reisen bereits am Freitagabend an und übernachten auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins, um ausgeruht in das Turnier starten zu können. Mit einem Teilnehmerfeld in dieser Größenordnung hatten die Verantwortlichen nicht gerechnet!Musste der Fahrertag im letzten Jahr mangels ausreichender Teilnehmerzahlen gar abgesagt werden, wird er in diesem Jahr aufgrund der hohen Nennungszahlen erstmalig an zwei Tagen ausgetragen! Dazu beigetragen hat sicherlich auch der im April dieses Jahres ausgetragene Schnuppertag. Hier konnten sich die Fahrer bereits die Gegebenheiten und Strecken in ungezwungener Atmosphäre anschauen und kostenlos auf der Anlage trainieren! So freuen sich die Veranstalter in diesem Jahr besonders, dass sich die viele Arbeit im Vorfeld einer solchen Veranstaltung doch umso mehr lohnt.

Die Küche zu Hause kann an beiden Turniertagen kalt bleiben, bieten die Fahrer des Vereins und ihre Helfer doch allerlei vom Grill sowie Kaffee und Kuchen zu familienfreundlichen Preisen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei.Herzliche Einladung an alle Fahrinteressierte und Pferdebegeisterte. Genauso herzlich willkommen sind natürlich alle, die sich einfach auf einen unterhaltsamen und spannenden Tag mit tollem Sport freuen.